Reisen in Zeiten von Corona – geht das?

In diesem Artikel erfahrt ihr, was ihr bei Reisen in Corona-Zeiten beachten müsst und wo ihr überhaupt hindürft. Beachtet bitte, dass sich die Informationen aufgrund der Corona-bedingten Situationen weltweit ständig ändern können. Habt daher immer einen Blick auf die aktuellen Reisewarnungen über das Bundesministerium.

Corona Reisen
Photo by Nils Nedel on Unsplash

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus gelten zurzeit Reisewarnungen für viele Länder der Welt. Davon ausgenommen sind aktuell Australien, Finnland, Island, Neuseeland, Singapur, Südkorea und der Vatikan. Das Bundesministerium arbeitet zurzeit mit 6 Sicherheitsstufen. Eine aktuelle Übersicht als Landkarte mit den jeweiligen Sicherheitsstufen pro Land findet ihr auf der Seite des BMEAI.

Einreise nach Österreich

Im Moment müsst ihr bei der Einreise nach Österreich eine Registrierung zur „Pre-Travel-Clearance“ durchführen, einen negativen Corona-Test vorweisen und eine zehntägige Quarantäne antreten. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit ab dem 5. Tag einen erneuten Corona-Test anzutreten, dabei ist der Anreisetag immer Tag 0.

Ab 19. Mai will Österreich die Einreisebeschränkungen für viele europäische Länder ändern!

Österreich richtet sich nach dem Ampelsystem des „European Centre for Disease Prevention and Control“, kurz ECDC. Auf dieser Grundlage soll die Einreise ab dem 19. Mai aus Ländern mit grüner oder orangener Färbung leichter werden. In diesem Fall handelt es sich um den Wegfall der Quarantänepflicht bei der Rückkehr aus vielen europäischen Ländern. Schaut euch dazu die wöchentliche Karte des ECDC.

Die Farbwelt im kurzen Überblick:

Grün/Orange: Wegfall Quarantänepflicht nach Einreise.

Hellrot/Rot: Negativer Coronatest, Nachweis über Impfung oder Nachweis über Genesung nach einer Infektion mit Corona.

Dunkelrot: Die Quarantänepflicht von 10 Tagen bleibt bestehen mit der Möglichkeit des erneuten Corona-Tests am 5. Tag.

Einreise in europäische Länder

Natürlich gilt es auch weiterhin beim Verreisen auf die Einreisebeschränkungen des jeweiligen Landes zu achten. Informiert euch hier auch auf der Seite des Bundesministeriums zu den länderspezifischen Reiseinformationen.

Einreise aus Österreich ohne Auflagen:

  • Albanien
  • Luxemburg (nur bei Einreise über Land)
  • Nordmazedonien

Testpflicht ohne zusätzliche Quarantäne:

  • Andorra
  • Bosnien-Herzegowina
  • Bulgarien
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Kosovo
  • Kroatien
  • Luxemburg
  • Malta
  • Monaco
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Polen
  • Portugal (inkl. Azoren und Madeira)
  • Schweden
  • Serbien
  • Slowenien
  • Spanien
  • Türkei
  • Ukraine
  • Zypern

Quarantänepflicht vor Ort und Testpflicht für Einreisende aus Österreich: 

  • Belgien (7 Tage)
  • Dänemark (10 Tage, Freitesten am 4, Tag)
  • Deutschland (10 Tage, Freitesten am 5. Tag)
  • Estland (10 Tage, Freitesten nach 6 Tagen + Zweittest, Sonderrechte Geimpfte/Genesene)
  • Großbritannien (10 Tage und Freitesten am 5. Tag + Zweittest Test nach 2 weiteren Tagen + Dritttest Test nach weiteren 8 Tagen)
  • Irland (14 Tage),
  • Island (5 Tage + Test bei Ankunft und am 5. Tag, Sonderrechte Geimpfte/Genesene)
  • Italien (5 Tage)
  • Litauen (10 Tage, Freitesten am 7. Tag, Sonderrechte Geimpfte/Genesene)
  • Rumänien (14 Tage, Sonderrechte Geimpfte)
  • Schweiz und Liechtenstein (Aus Oberösterreich und Salzburg 10 Tage, Freitesten ab dem 7. Tag in der Schweiz, aus anderen Bundesländern gilt dies nicht)
  • Slowakei (14 Tage, Freitesten am 8.Tag)
  • Weißrussland (10 Tage)

Reisen außerhalb der EU

Ägypten

Das Ergebnis eines negativen PCR-Tests wird bei der Einreise benötigt. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren.

Dominikanische Republik

Reisende werden vor Ort auf das Coronavirus getestet. Nach dem Zufallsprinzip erfolgen stichprobenartige COVID-Schnelltests. Reisende, die einen negativen PCR-Test vorweisen können, der maximal 72 Stunden alt ist, sind von den Stichprobentests ausgenommen.

Malediven

Bei Einreise muss ein negativer PCR-Test vorgewiesen werden und darf bei Abflug nicht älter als 96 Stunden sein. Das Ergebnis muss in englischer Sprache vorgewiesen werden. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter einem Jahr sowie Reisende, die schon vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden.

Thailand

Bei der Einreise kommt es zu einer Quarantäne von bis zu 14 Tagen. Die Quarantäne muss in einem staatlich zugelassenen Hotel vollzogen werden. Die Kosten hierfür trägt der Reisenden selbst.

Tunesien

Hier gilt eine Quarantänepflicht von bis zu 7 Tagen. Reisende müssen sich nach der Ankunft in einem zertifizierten Hotel isolieren. Nach 5 bis 7 Tagen muss ein PCR-Test durchgeführt werden. Mit dem negativem Testergebnis wird dann die Quarantäne beendet.
Von der Quarantäne befreit sind Pauschalreisende, die jedoch im Vorfeld einen negativen PCR-Test sowie den Reisebüro-Voucher inklusive Flug, Transfer und Unterkunft nachweisen müssen.

Seychellen

Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Der Test muss nach PCR-Methode durchgeführt worden sein und in ausgedruckter Form vorgelegt werden. Der Test darf bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein. Auch Kinder unterliegen der Testpflicht.

Vereinigte Arabische Emirate

Seit dem 31. Januar 2021 müssen alle Passagiere, die von einem beliebigen Herkunftsort nach Dubai einreisen (einschließlich der GCC-Länder), ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen. Dieser darf bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein.

Corona Reisen
Photo by Nick Fewings on Unsplash

Wie oben schon beschrieben haltet immer die Reisewarnungen, die Testpflicht und die Quarantäne- und Einreisebedingungen im Blick. Alle Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten oder auf der Webseite des digitalen Amts Österreichs.

Der Parktiger wünscht euch eine sichere und wunderschöne Reise.