AUA stockt Flugplan leicht auf

Der rot-weiß-rote Flagcarrier erhöht sein Angebot über die Weihnachtsfeiertage.

Rund 90 Prozent weniger als normal fliegt die österreichische Lufthansa-Tochter Austrian Airlines derzeit wegen der weltweiten Corona-Pandemie, der bereits mehr als eine Million Menschen zum Opfer gefallen sind. Über den Weihnachtszeitraum will die Airline ihr Angebot vorübergehend von 10 auf 20 Prozent aufstocken.

Über Weihnachten und Neujahr würden mehrere Strecken wieder aufgenommen, die erst kürzlich vorübergehend gestrichen wurden. Deshalb steige das Angebot wieder auf 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Zu diesen Destinationen zählen laut Angabe der AUA unter anderem Bologna, Chicago, Jerewan, Nizza oder die kroatische Hauptstadt Zagreb. Kapstadt in Südafrika sowie die Malediven behält die AUA auch nach den Feiertagen im Flugplan. Über Weihnachten und Neujahr fliege der rot-weiß-rote Traditionscarrier nach eigenen Angaben rund 60 Ziele an. Danach seien es wieder etwa 40.